Böhse Onkelz for ever

  Startseite
  Archiv
  Die Bähnt
  Der Anfang
  Das Ende
  rule 23
  Songtexte A - F
  Songtexte G - L
  Songtexte M - Z
  Konzerte
  CD's
  Videos 3
  Videos 2
  Videos 1
  Bilder
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Songtexte
   Böhse Onkels
   chrissi
   Lip Lip
   Hilfe
   Vanessa
   Jutschi
   Pat



Danke für nicht

http://myblog.de/onkelz2006

Gratis bloggen bei
myblog.de





1980

Peter Schorowsky

...von vier Brüdern. Seine Familie stammt aus Hösbach. Sein Vater ist Kühlanlagenmechaniker, seine Mutter Hausfrau. Der Familienhintergrund ist bieder-katholisch. Seine Kindheit verläuft unspektakulär und sein Aufwachsen wird von der dörflichen Umgebung geprägt.

 

1980

Kevin Russell

..von drei Kindern, sein Vater ist Lufthansapilot englischer Abstammung, seine Mutter Hausfrau mit einem ausgebildeten Alkohol-Abhängigkeitssyndrom. Die Familie ist aus Hamburg zugezogen und zerbricht schnell unter der Alkoholkrankheit der Mutter und der beruflich bedingten Abwesenheit des Vaters. Kevin leidet bereits in frühen Kindesjahren unter Abweisungserlebnissen, und entwickelt schnell ein Isolationstrauma, was sich später in unreflektierten Gewaltausbrüchen und Autoaggression ausdrücken wird.

 

1980

Stephan Weidner

...von 5 Kindern. Die Eltern leben getrennt. Der Vater, eine schillernde und wegen mehrfachen Autodiebstahls vorbestrafte Persönlichkeit im Frankfurter Rotlichtmilieu, verläßt die Familie nach der Geburt des fünften Kindes. Der älteste Bruder zieht aus, sobald er auf eigenen Füßen stehen kann, der zweite Bruder wird von der Jugendfürsorge in ein Heim gebracht. Die Mutter wohnt mit Stephan und seinen zwei jüngeren Schwestern in einer Sozialwohnung in einem Hochhaus am Frankfurter Berg und ist ganztags beschäftigt. Die Kinder bleiben weitgehend sich selbst überlassen. Stephan zieht mit 13 zu seinem Vater in ein Reihenhaus nach Hösbach. Er verbringt seine Jugendjahre unter der Obhut des Vaters und arbeitet in der Kneipe eines Bordells in Frankfurt. Er macht erste Kontakte mit Sex und Drogen und beginnt sich, als er 17 wird vom Vater abzunabeln.

1981

Matthias "Gonzo" Röhr

Der Gitarrist der Frankfurter Punkband "Antikörper" heißt Matthias "Gonzo" Röhr, zu diesem Zeitpunkt 18 Jahre alt. Gonzo spielt seit 6 Jahren Gitarre und wird von den Böhsen Onkelz abgeworben. Bereits einen Monat später tritt er den Böhsen Onkelz bei und komplettiert das Line Up der Band. Matthias Röhr ist der älteste von vier Brüdern und die Familie Röhr wechselt häufig den Wohnort im Raum Frankfurt. Die Mutter ist Hausfrau, der Vater, der zunächst ein Lebensmittelgeschäft betreibt, übernimmt 1965 einen Kiosk in Frankfurt Bockenheim und 1974 eine Wirtschaft, wo später auch die Mutter ganztags arbeitet. Der Familienhintergrund der Röhrs ist bieder-katholisch-streng. Matthias Röhr beginnt bereits mit zwölf Jahren Gitarre zu spielen und orientiert sich in seiner Jugend an Blues- und Soulgitarristen, bis ihn der Punkrock erwischt und auch er ab 1980 in die Frankfurter Punkszene einsteigt. Sein Spitzname "Gonzo" geht auf seine glühende Verehrung für den amerikanischen Gitarristen Ted Nugent und dessen Live Album "Double life Gonzo" Ende der siebziger Jahre zurück. Bis er in die Frankfurter Punkszene einsteigt hat er zuvor in mindestens 5 anderen Bands gespielt. Zunächst spielt "Gonzo" bei den Böhsen Onkelz Bass, Stephan Weidner die Gitarre, Kevin Russell übernimmt den Gesang und Peter Schorowsky das Schlagzeug.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung